Praxisbezogene Beratung beim Möbelkauf ist unentbehrlich

 

MeisterschreinerPraxisbezogene Beratung beim Möbelkauf ist unentbehrlich

 

Wenn sich jemand ein Haus baut, ganz gleich ob ein Einfamilienheim oder vielleicht eine Villa, dann wird er nicht nur den Plan für das Eigenheim genauestens erarbeiten, sondern sich auch überlegen, wie das neue Zuhause eingerichtet werden soll.

Gibt man heute hunderttausende von Euro`s für einen Wohnungs-oder Hausbau aus, dann sollte man sich auch eigentlich für das „ Innenleben“ des neuen Heimes – nämlich die individuelle Einrichtung – ganz genaue Gedanken machen. 

Möbel für die einzelnen Zimmer kauft man sich ja nicht alle Jahre und deshalb ist es schon eine wichtige Entscheidung, für welchen Wohnstil man sich ausspricht.

Aus welchem Holz sollen die Möbel gearbeitet sein, gibt man einem modernen Design den Vorzug oder liebäugelt  man lieber auf eine zeitlose Möblierung?

Wahrscheinlich wird sich für jedes Zimmer eine separate Meinung herausbilden.

Eine Küche wird bestimmt so konzipiert, dass jeder Platz bis aufs Detail ausgenützt wird und das Herstellmaterial der Hygiene entspricht. 

Auch werden hier die aktuellsten und modernsten Geräte aller Art – vom Ofen, über den Dunstabzug, von der Spülmaschine, dem Kühlschrank bis zur Brotschneidemaschine – Berücksichtigung finden.

Wie bringt man all die Töpfe, das Geschirr, Besteck, die Lebensmittel, Getränke und sonstige Vorräte platzsparend und ohne Probleme jederzeit greifbar unter? 

Bei einem Schlafzimmer muss meistens auch aufgrund der Raumvorgabe exakt jeder cm berücksichtigt werden. Kann man den Schrank, die Side Borde, die Betten, eventuelle Nachtkästchen, den oder die Spiegel so einbauen, dass keine Enge entsteht und alles Verstaute auch immer bequem erreicht werden kann.

Ein Kinderzimmer soll immer mit „kindgerechten“ Möbeln ausgestattet sein, die auch von seinen Bewohnern akzeptiert werden.

Bei einem Wohnzimmer ist meistens Raum Enge nicht gegeben und hier kann man großzügiger die einzelnen Teile auswählen.

Zu all diesen Überlegungen und Planungen braucht man  einen Fachmann. Eine Person, die täglich mit dem Rohstoff  „Holz“  zu tun hat.

Hier ist der  „Schreinermeister“ eigentlich der absolut richtige Ansprechpartner.

Er ist die Vertrauensperson, die alltäglich für jeden Kunden immer individuelle Vorschläge erarbeitet und in vielen persönlichen Gesprächen seine Erfahrungen einbringt und manche Dinge preisgibt, die nur ein Meister seines Faches wissen kann.

Vorschlag: bei Bedarf einen Termin vereinbaren, ein kostenloses Beratungsgespräch führen und dann die richtige
Entscheidung treffen – denn Möbelkauf ist Vertrauenssache!

4 Gedanken zu „Praxisbezogene Beratung beim Möbelkauf ist unentbehrlich

  1. Danke für diesen genialen Blog. Aus eigener Erfahrung kann ich dich in allen Punkten nur bestätigen. Besonders bei Küchen finde ich eine individuelle Beratung durch Spezialisten unumgänglich. Ich denke eine Küche wird ca. 20 Jahre lang täglich genutzt und sollte daher alle Bedürfnisse abdecken…. von Wohlfühlen bis hygienische Vorschriften und praktisch sein. Kinderzimmer wechseln von Babyzimmer zu Kinderzimmer, später Jugendzimmer ; das kann flexibler gestaltet werden. Liebe Grüße Karin Huber

    • Hallo Karin,

      danke für Dein Lob. Eine Schreinerküche hat man wirklich ca. 20 Jahre und die kostet etwa die Hälfte von einem Auto, das manche im Durchschnitt nur etwa 8 Jahre fahren.

      Liebe Grüße

      Birgit Rahbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.